Individuelle Gesundheitsleistungen (IGel)

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGel)

Nicht alles, was nach ärztlichem und persönlichem Ermessen sinnvoll und nützlich ist, ist auch über die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) finanzierbar. Als individuelle Gesundheitsleistungen – kurz IGeL – werden Diagnose- und Behandlungsmethoden bezeichnet, die nicht zum Leistungskatalog der GKV gehören.

Dies betrifft vor allem Vorsorgeuntersuchungen, aber auch Serviceleistungen, wie das Ausstellen von Bescheinigungen oder Attesten, reisemedizinische Beratungen und Impfungen oder Tauchtauglichkeitsuntersuchungen, werden nicht durch die gesetzliche Krankenkasse (GKV) übernommen. Im Falle der Inanspruchnahme werden diese Leistungen dem jeweiligen Patienten selbst gemäß Gebührenordnung für Ärzte (GoÄ) in Rechnung gestellt.

Gerne informieren wir Sie über den konkreten Nutzen dieser Leistungen, mögliche Risiken und damit verbundene Kosten. Die möglichen Vorsorgeuntersuchungen werden hier dargestellt. Weitere IGeL sind:

  • Untersuchungen und Bescheinigungen außerhalb der kassenärztlichen Pflichten, z. B. Bescheinigungen für Kindergarten, Schule, Arbeitgeber oder Reiserücktritt;
  • Reisemedizinische Beratung und Impfung;
  • Sportmedizinische Beratung und Untersuchung;
  • Sportmedizinischer Leistungstest;
  • Eignungsuntersuchungen (z. B. Reisen, Tauchsport, Flugtauglichkeit);
  • Berufseingangsuntersuchung;
  • Vitaminspritzenkur in den Wintermonaten oder nach Krankheiten.

Die gesamte IGeL-Liste können Sie hier einsehen.